Bürgerinformation aus erster Hand

Die BIO-Brennstoff GmbH, seit 1.1.2018 Eigentümerin des Biomasseheizkraftwerks in Oberwart, lud gestern Abend die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Oberwart in die Messehalle Oberwart ein, um über den Status Quo des Biomasseheizkraftwerks und die Pläne für die Zukunft zu informieren. DI Eberhard Reil, Geschäftsführer der BIO-Brennstoff GmbH, präsentierte gemeinsam mit RA Dr. Christian Onz und dem Umweltanalytik-Experten Dr. Wolfgang Stanek den rund 60 Anwesenden alle Details und Vorhaben. Dabei wurden Themen wie Emissionen, Ersatzbrennstoffe und Schlüsselnummern ebenso offen angesprochen, wie die geplante Errichtung eines Produktionsbetriebes zur Herstellung innovativer Baustoffe, Investitionen und neue Arbeitsplätze. Moderatorin Nora Schleich trug dazu bei, dass die brennendsten Fragen von den Referenten ausführlich beantwortet wurden. An Informations-Inseln konnte man die drei für den Versuchsbetrieb vorgesehenen Ersatzbrennstoffe begutachten und sehen, wie schnell innovative Baustoffe aushärten, um die Arbeit am Bau zu beschleunigen.

„Ich bin überrascht, wie interessiert gefragt und diskutiert wurde. Ich denke, wir konnten alle Befürchtungen, Fehlinformationen und Sorgen beseitigen und einen Großteil der anwesenden Oberwarter von unserem Projekt überzeugen“, resümiert Eberhard Reil, Geschäftsführer der BIO-Brennstoff GmbH am Ende der Veranstaltung. „Wir werden natürlich den Dialog mit der Bevölkerung weiter aufrecht halten. Die Einbindung des Umweltbundesamtes und der Umweltanwaltschaft sind zudem ein Garant für Transparenz und Seriosität“, ergänzt Dr. Christian Onz.

Bildtext: DI Eberhard Reil, Geschäftsführer der BIO-Brennstoff GmbH (mitte), präsentierte gemeinsam mit RA Dr. Christian Onz (rechts) und dem Umweltanalytik-Experten Dr. Wolfgang Stanek (links) den rund 60 Anwesenden alle Details zum Projekt Biomasseheizkraftwerk Oberwart.